Suche
  • GSUN

Die Zukunft des Multilateralismus: Seminar an der ETH Zürich

Die GSUN war eingeladen, im Rahmen des ersten Model United Nations Seminars an der ETH Zürich einen Kurs-Beitrag zu gestalten. Dies war der Auftakt einer Reihe von Besuchen, die die GSUN 2020 an Schweizer Bildungsinstitutionen zum Jubiläumsjahr der UNO durchführt.

Anfang Januar hatte die UNO im Rahmen des 75. Jubiläums der Organisation zur grössten "globalen Konversation" zur Zukunft des Multilateralismus eingeladen. Dieser Einladung folgend lancierte die GSUN eine Reihe von Aktivitäten, die der Schweizer Bevölkerung die Möglichkeit geben, an diesem weltumspannenden Dialog teilzunehmen. Im Zentrum des Appells des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, steht die jüngere Generation, die aufgefordert ist, sich und ihre Visionen und Vorstellungen einzubringen. Aus diesem Grund wird die GSUN im Verlauf des Jahres unter anderem verschiedene Bildungsinstitutionen besuchen.


Einen ersten Beitrag leistete die GSUN in Form eines digitalen Workshops für die Studen*innen des Model United Nations Seminars der ETH Zürich. Über einen Impuls von Francesco Pisano, Direktor der UNO-Bibliothek in Genf, wurde den anwesenden Studierenden die Arbeit der UNO und des internationalen Genfs nähergebracht. In Kleingruppen setzten sich die Studierenden anschliessend mit folgenden Fragen auseinander:


  • Was ist die Rolle der Schweiz / des Internationalen Genfs für die Zukunft des Multilateralismus?

  • Wie kann die jüngere Generation in multilaterale Institutionen wie die UNO eingebunden werden?

  • Wie können Anreize geschaffen werden, damit sich Länder stärker in multilateralen Organisationen engagieren (und sich nicht aus diesen zurückziehen)?

  • Wie kann sichergestellt werden, dass die von der UNO getroffenen Entscheidungen auch umgesetzt werden?


Zu diesen Fragestellungen verfassten die Teilnehmer*innen im Anschluss einen kurzen Bericht. Anhand dieser Berichte erstellte die GSUN eine Kurzzusammenfassung, welche auf der Website zur "globalen Konversation" der UNO hochgeladen wurde. Die dort eingebrachten Inhalte werden von der UNO den Staats- und Regierungschefs der Welt und hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Vereinten Nationen bei Treffen und Veranstaltungen im Laufe des Jahres vorgestellt werden. Vorgesehen ist auch eine Präsentation der Beiträge an der UN Generalversammlung in New York (oder digital) im September 2020. Darüber hinaus werden die Resultate integriert in den Jahresbericht der UN75-Kampagne, der sämtliche Aktivitäten weltweit erfasst, und wo die von der GSUN eingesammelten Resultate als "Beitrag der Schweiz" das Engagement der Schweiz stärken.

11 Ansichten

© All rights reserved by GESELLSCHAFT SCHWEIZ-UNO 2020