© All rights reserved by GESELLSCHAFT SCHWEIZ-UNO 2019 

Die Gesellschaft Schweiz-UNO (GSUN) setzt sich für eine Stärkung der Beziehungen zwischen der Schweiz und den Vereinten Nationen (UNO) ein. Dies erreicht sie durch die Verbreitung von Kenntnissen über die UNO und deren Bedeutung für die Schweizer Bevölkerung und durch die Anregung einer Debatte über die Rolle der Schweiz im Rahmen der UNO und des Internationalen Genfs.

Die GSUN ist landesweit tätig und steht allen Interessierten offen.

 

DIE VIER LEISTUNGSACHSEN

INFORMIEREN

 

Wir kommunizieren relevante Informationen über die aktuellen Themen der UNO, bringen uns in die öffentliche Debatte ein und tragen zur sachorientierten Verständigung bei. 

 

 

DISKUTIEREN

Wir veranstalten Anlässe mit variierenden Formaten, die eine Diskussion mit qualifizierten und hochkarätigen Expertinnen und Experten zu aktuellen UNO-Themen ermöglichen. 

 

 

IDEEN UND WERTE VERBREITEN

Wir verteidigen eine starke Schweiz in einer starken UNO, die respektvoll die Werte und Prinzipien von Frieden, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Menschenrechte verteidigt. Wir setzen uns ein für eine stärkere Vernetzung der Akteure, die diese Werte teilen, um gemeinsam den Diskurs zu Gunsten des Multilateralismus zu stärken – zu diesem Zweck initiieren und fördern wir Netzwerke mit Partnerorganisationen im In- und Ausland. Wir übermitteln Meinungen und Haltungen an Entscheidungsträger und Behörden, mit welchen wir in regelmässigem Dialog stehen. 

 

 

AUSBILDEN

Wir vermitteln sowohl grundlegende als auch vertiefte Kenntnisse über die UNO und erklären die Beziehung zwischen der Schweiz und der UNO mittels verschiedener Bildungsangebote. 

LEISTUNGEN UND AKTIVITÄTEN

SCHWEIZ–UNO TAG

 

Der Schweiz-UNO Tag wurde von der GSUN initiiert, um die Debatte rund um die UNO und das multilaterale Engagement der Schweiz anzuregen und Erkenntnisse und Einschätzungen von Experten einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die zweijährliche Grossveranstaltung ermöglicht es, mit Expertinnen und Experten aus internationalen Organisationen, Wissenschaft, Praxis, Politik und Verwaltung über aktuelle Themen aus der multilateralen Politik zu debattieren.

 

​Der erste Schweiz-UNO-Tag fand im März 2018 statt, die nächste Durchführung ist für das Frühjahr 2020 geplant.

UN-LUNCHEONS

Die Luncheons sind Mittagsveranstaltungen im kleineren Rahmen. Sie finden mehrmals jährlich statt und ermöglichen den Austausch rund um Schlüsselthemen in Verbindung mit der UNO. Im Zentrum steht dabei ein inspirierender Beitrag einer hochkarätigen Fachperson. Seit 2015 haben wir folgende Personen als Rednerinnen und Redner empfangen dürfen:


William Lacy Swing, Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration (IOM)
Sylvie Durrer, Direktorin des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann, Vertreterin der Schweiz bei UN-Women
Michael Møller, Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Genf (UNOG) 
Prof. Martin Beniston, Direktor des Institutes für Umweltwissenschaften der Universtität Genf, ehem. Vize-Präsident der zweiten Arbeitsgruppe des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) 
Botschafter Michael Gerber, Sonderbeauftragten für das internationale Schweizer Engagement zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung 
Prof. Jussi Hanhimaki, Graduate Institute Geneva 
Prof. Marcelo Kohen, Graduate Institute Geneva
Prof. Lucius Caflisch, ehem. Vorsitzender der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen (ILC) 
Botschafter Eduard Gnesa, ehem. Direktor des Bundesamts für Migration, Sonderbotschafter für internationale Migrationszusammenarbeit

Botschafter Alexandre Fasel, Stellvertretender Staatssekretär 
Botschafterin Tania Dussey-Cavassini, Stellvertretende Direktorin des Bundesamtes für Gesundheit 
Antonio Hautle, Generaldirektor des Global Compact Network Switzerland
Botschafter Stefano Toscano, Direktor des Geneva International Centre for Humanitarian Demining (GICHD)
Dr. Sacha Zala, Direktor, Diplomatische Dokumente der Schweiz (DODIS), Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG)

BILDUNGSANGEBOT

Seit 2015 organisieren wir individuell zugeschnittene Fortbildungsangebote für Lehrpersonen. Zum einen wird dabei ein Einblick vermittelt in die Entstehungsgeschichte, die zahlreichen Verantwortungsbereiche, die Funktion und die Werte der UNO. Zum anderen geht es darum, die Lehrpersonen mit konkreten Beispielen auszustatten, mit denen sie die UNO möglichst lebensnah an die Schülerinnen und Schüler vermitteln können. Um möglichst vielseitige Perspektiven auf die UNO zu vermitteln, wählen wir Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen beruflichen Umfeldern, inklusive Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Bisher haben wir mit dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB/IFFP/IUFFP) zusammengearbeitet und jeweils eintägige Seminare angeboten.

KONZERTE DES ORCHESTERS

DER VEREINTEN NATIONEN

Anlässlich des 15. Jubiläums des Beitritts der Schweiz zur UNO organisierte die GSUN im Jahr 2017 eine Reihe von Konzerten mit dem Orchester der Vereinten Nationen. So kam ein Publikum von insgesamt mehreren Tausend Personen in fünf Schweizer Städten in den Genuss eines festlichen und erstklassigen Symphonieprogramms.

Das Orchester der Vereinten Nationen, dessen Ehrenpräsident Michael Møller Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Genf ist, zählt 70 freiwillige Musikerinnen und Musiker. Letztere stammen aus den unterschiedlichsten Ländern und sind meist für die UNO oder andere internationale Organisationen tätig. Sie alle verbindet die Motivation, durch ihr musikalisches Talent 
zur Umsetzung und Vermittlung der UNO-Werte beizutragen.

 

Mehr Informationen dazu auf orchestredesnations.com

Orchester der Nationen
 
 
 
 
 
 

ORGANISATION

Die GSUN ist eine nicht gewinnorientierte Organisation. Sie wird geführt von einem Vorstand,  

einer Generalversammlung und einer Geschäftsstelle.

WERTE UND VISIONEN

Wir vertreten die Werte und Prinzipien der Gleichberechtigung, des Friedens und der Menschenrechte, wie sie in der Charta der Vereinten Nationen festgehalten wurden. Wir stehen ein für die Ziele der UNO, insbesondere für den Kampf gegen die Armut und die Förderung der nachhaltigen Entwicklung durch die SDGs - Substainable Development Goals.

 

Wir fördern die Beziehung zwischen der Schweiz und der UNO, indem wir einerseits die Vereinten Nationen, ihre Werte und Funktionsweise der breiten Schweizer Bevölkerung näher bringen und andererseits, indem wir die Debatte um die Rolle der Schweiz im Rahmen der UNO und im Internationalen Genf anregen.

Wir legen grossen Wert auf den Aufbau und die Pflege von Partnerschaften mit Organisationen, die unsere Vision teilen und laden diese zur Mitgestaltung unserer Plattform ein, um gemeinsam den Diskurs zu Gunsten des Multilateralismus zu stärken. Wir übermitteln Meinungen und Haltungen an Entscheidungsträger und Behörden, mit denen wir in regelmässigem Dialog stehen.


MITGLIED WERDEN UND SPENDEN
 

Eine Mitgliedschaft bei der GSUN steht allen offen, die gemeinsam mit uns den Dialog zwischen der Schweiz und der UNO mitgestalten möchten.

 

Sie können als Einzelperson oder als Organisation beitreten. Als Mitglied der Gesellschaft Schweiz-UNO setzen Sie sich ein für die Werte und Prinzipien von Frieden, Gleichberechtigung und den Schutz der Menschenrechte gemäss der UN-Charta und unterstützen unsere Vision:

“Mehr Schweiz in der UNO, mehr UNO in der Welt“.
 

Als nicht gewinnorientierte Organisation sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Jede Spende trägt dazu bei, dass wir auch weiterhin ein Programm von hoher Qualität anbieten und die Beziehung zwischen der Schweiz und der UNO nachhaltig fördern können. 
 

Wir schätzen jeden Beitrag als Zeichen Ihres Vertrauens und verpflichten uns, Ihre Spende ausschliesslich für die Umsetzung der Ziele entsprechend der vier Leistungsachsen aufzuwenden.

Die Generalversammlung findet einmal jährlich jeweils im Frühling statt. Die Mitglieder der GSUN erhalten zu gegebener Zeit mehr Informationen zum genauen Datum und Durchführungsort.

VORSTAND

Der Vorstand wird von der Generalversammlung der GSUN gewählt. Er ist verantwortlich für die strategische Planung, eine optimale Vernetzung und die öffentliche Repräsentation der Organisation und ihrer Anliegen. Der Vorstand ist sehr breit abgestützt und weist in Hinblick auf den beruflichen Hintergrund, das Geschlecht, das Alter sowie die regionale Herkunft und Vernetzung eine wertvolle Bandbreite auf. 

 

Falls auch Sie sich in die Weiterentwicklung der GSUN einbringen möchten,

dürfen Sie sich sehr gerne bei uns melden: info@schweiz-uno.ch

GESCHÄFTSSTELLE

Die Geschäftsstelle übernimmt die operationelle Leitung der Gesellschaft Schweiz-UNO.

Sie wird geführt von der Geschäftsleiterin Lea Suter und befindet sich in Bern. 


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme via info@schweiz-uno.ch!

 
 
 
 
 

PARTNER

Wir legen grossen Wert auf den Aufbau und die Pflege von einem Netzwerk mit Organisationen im In- und Ausland. Nur dank unseren Partnern sind wir in der Lage, ein so anspruchsvolles Programm bieten zu können und wir bedanken uns herzlich für diese Zusammenarbeit. 

Schweizerische Eidgenossenschaft
Fondation pour Geneve
Kreuz Bern

INTERNATIONALE VERNETZUNG

Als Gründungsmitglied der World Federation of United Nations Associations (WFUNA-FMANU) ist die GSUN Teil einer internationalen Dachorganisation. Diese ermöglicht den regelmässigen Austausch zwischen den verschiedenen UN-Gesellschaften (UNA) über gewonnene Erfahrungen und geplante Projekte. Neben der Vernetzung und dem Wissensaustausch profitiert die GSUN auch von den Forbildungsangeboten der WFUNA. Durch diese können interessierte Mitglieder der GSUN Kenntnisse rund um die UNO sowie Kompetenzen im Bereich der Vermittlung der UNO-Werte an die Öffentlichkeit regelmässig weiterentwickeln.

Siehe wfuna.org

GESELLSCHAFT

SCHWEIZ – UNO

WERDE MITGLIED